Dilatoren, Lichen sclerosus, Schmerzen beim Sex
Schreibe einen Kommentar

Lichen sclerosus genitalis – Tipps gegen Juckreiz und Schmerz

Lichen sclerosus genitalis - weißliche Verfärbungen und Vernarbung wie an der Baumrinde

Lichen sclerosus genitalis: Tipps zum Schutz des Intimbereichs

Unerträgliches Brennen und Jucken im Intimbereich, weißliche Flecken und Vernarbungen der äußeren Genitalien sowohl bei Männern als auch bei Frauen – hierbei kann es sich um die chronisch-entzündliche Hauterkrankung Lichen sclerosus genitalis handeln. Zwar ist diese Erkrankung nicht wirklich heilbar. Doch die Symptome und Beschwerden können mit der richtigen Behandlung deutlich reduziert und teilweise auch geheilt werden.  

Lichen sclerosus genitalis kann die Lebensqualität stark einschränken.

Was ist Lichen sclerosus? Die richtige Diagnose ist wichtig

Mädchen, Jungen, Frauen, Männer – alle können von juckenden, brennenden und schmerzenden Stellen im Genitalbereich betroffen sein. Wichtig ist es, die richtige Diagnose zu stellen. Denn nicht alles, was juckt, brennt oder sich verändert, ist zum Beispiel ein Pilz oder eine bösartige Erkrankung. Da jedoch dieser Bereich mit viel Scham besetzt ist, dauert es häufig lange, ehe ein Gang zum Arzt oder zur Ärztin erfolgt. Doch gerade das ist wichtig, um frühzeitig Maßnahmen zur Verbesserung und Linderung einleiten zu können. 

Lichen sclerosus genitalis bei Frauen

Lichen sclerosus genitalis ist eine gutartige, chronisch-entzündliche Erkrankung der Haut im Genitalbereich. Bei Frauen – und auch Mädchen – ist beinahe ausschließlich die Haut im Bereich Vulva und Anus betroffen: juckende, brennende und weißlich verfärbte Areale, die vernarben können. Woher die Erkrankung kommt, ist nicht bekannt. Mediziner vermuten genetische und hormonelle Ursachen einer Autoimmunerkrankung. Das Auftreten der Symptome verläuft schubweise und zwischen diesen Schüben können mehrere Jahre liegen. Häufig verändern und degenerieren die kleinen Venuslippen und es kann zu einer massiven Verengung um Vagina und Harnröhre kommen.  

Lichen sclerosus genitalis bei Männern

Bei Männern und auch bereits bei Jungen ist bei einem Lichen vor allem die Vorhaut des Penis betroffen. Durch die Erkrankung verhärtet die Vorhaut und es kommt zu einer Verengung, einer sogenannten Phimose. Es juckt und brennt und weißliche Verfärbungen sowie Narben können entstehen. Die Vorhaut kann nicht mehr zurückgeschoben und die Eichel somit nicht mehr gereinigt werden, was zu Entzündungen führen kann. Außerdem sind teilweise Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Probleme beim Wasserlassen durch die verengte Öffnung möglich. Bei fehlender Therapie befällt der Lichen auch die Eichel oder sogar den Harnröhrenausgang. 

lichen sclerosus genitalis_jucken und brennen im Intimbereich

Die Unsicherheit bei Lichen sclerosus genitalis

Wichtig zu wissen: Lichen sclerosus genitalis ist nicht ansteckend. Woher die Erkrankung kommt, ist, wie gesagt, nicht geklärt. Man vermutet eine Autoimmunreaktion. Typisch dafür ist, dass körpereigene Zellen das elastische Bindegewebe der Unterhaut des Genitals zerstören. Die Folgen sind Gefäßentzündungen, durch die die Haut empfindlich und gereizt ist. 

Die Erkrankung Lichen sclerosus genitalis neigt zu Rezidiven. Das heißt, sie kann immer wieder kommen. Über viele Jahre kann der Lichen wieder aufflammen und sich sogar als therapieresistent erweisen. Das größte Risiko besteht darin, dass sich aus dem Lichen sogar Krebs entwickeln kann. 

Lichen sclerosus: Behandlung

Eine zeitige Diagnose ist immens wichtig, denn die Lebensqualität leidet stark unter den teils massiven Beschwerden, wie dem Jucken oder Brennen. Je früher die Diagnose gestellt wird, umso eher können hilfreiche Maßnahmen getroffen werden, die die Hautveränderungen verlangsamen oder sogar verhindern. Die klassische Akut-Therapie beinhaltet meist eine Behandlung der betroffenen Hautregionen zur Symptombekämpfung mit kortisonhaltiger Lichen-Sclerorus-Salbe. Zunächst hochdosierter und täglich, im Laufe der Behandlung seltener und niedriger dosiert. Langfristig ist das Cremen mit Fett- und Heilsalben angeraten, um das Gewebe weich und geschmeidig zu halten. 

Beim Befall der Vorhaut bei Männern und Jungen kann es durch eine Beschneidung (Zirkumzision), der operativen Entfernung der Vorhaut und des erkrankten Gewebes, zu einer Heilung kommen. Bei Frauen sind neuartige Therapien mit minimalinvasiven Laserverfahren, zum Beispiel dem MonaLisa Touch®-Laser, im Einsatz, um die Symptome effektiv und langanhaltend zu lindern. 

Kortisonhaltige Salben als Akuttherapie, Cremes als Langzeittherapie bei Lichen sclerosus genitalis

Lichen sclerosus genitalis: Tipps

Tipp 1: 

Da es sich bei Lichen sclerosus genitalis mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Autoimmunerkrankung handelt, ist es für Betroffene sinnvoll, eine ganzheitliche Behandlung anzustreben und die Erkrankung im Leben zu integrieren. Das fängt bei einer gesunden Ernährung an. Diese kann helfen, das Immunsystem zu stabilisieren, um neue Schübe zu verhindern oder hinauszuzögern. 

Tipp 2:

Eine umfassende Intimhygiene gehört selbstverständlich auch dazu. Pflegende Waschlotionen bzw. ausschließlich Wasser statt Seife, luftige Kleidung und rückfettende Salben helfen, Symptome zu lindern. 

Tipp 3:

Weiter können auch Gespräche mit anderen Betroffenen helfen, besser mit der Erkrankung umzugehen. Mittlerweile gibt es Selbsthilfegruppen oder auch Hilfe durch Beratung und Therapie.  

Tipp 4:

Ist die Erkrankung bereits weiter fortgeschritten, hilft eine gute Pflege der Vulva oder der Eichel mit fetthaltigen Cremes zur Verbesserung der Elastizität der Haut und gegen den quälenden Juckreiz. Zudem können bei Verengungen durch Vernarbung auch FMS-Dilatoren eingesetzt werden. Dilatoren sind Dehnungsstäbe, die helfen können, Engstellen zu weiten – nicht nur bei Lichem sclerosum genitalis. Hierbei ist allerdings unbedingt darauf zu achten, dass die Stäbe nicht konisch – also nach hinten weiterwerden – geformt sind. Denn bei einer derart empfindlichen und belasteten Haut ist eine besonders schonende Herangehensweise nötig: Sanfte Massageeffekte statt massiver Dehnung. Die Größe der Dilatoren sollte vorsichtig gewählt sein. Und auch die Materialwahl ist aus hygienischer Sicht immens wichtig. 

Dilatoren können bei lichen sclerosus genitalis helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.